Werben für den Frieden

ziviler und kirchlicher Friedensdienst contra Militärdienst

 Wolfgang Buff, Referent für Friedensbildung im Zentrum Ökumene der EKHN und EKKW, ist überzeugt: „ Das Engagement für Frieden und Versöhnung gehört in die Mitte des Lebens und Zeugnisses der Kirche.“

Er wird in seinem Vortrag darstellen, in welcher Weise kirchliche und gesellschaftliche Institutionen für zivile Konfliktlösungen und die Bundeswehr für militärische Konfliktlösungen werben und welche Auswirkungen dies auf die Bewahrung und Förderung des Friedens in Deutschland, Europa wie auch grundsätzlich in der Welt hat.

In diesem Sinne wollen wir insbesondere junge Menschen ansprechen, um ihnen bei ihren ersten Entscheidungen für ihren zukünftigen Lebensweg Hilfestellung zu geben.

Die Veranstaltung wird gemeinsam durch Attac und die Friedensintiative Hersfeld-Rotenburg sowie das Aktionsbündnis "friedlicher Hessentag" organisiert.

Tag: Fr., 07.06.2019

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Buchcafe, Am Brink 11, 36251 Bad Hersfeld (Seminarraum 1)

Veranstalter: Attac Bad Hersfeld 
in Kooperation mit dem 
Aktionsbündnis „Friedlicher Hessentag“

Eintritt: frei


 Aktionsbündnis "Friedlicher Hessentag":

bisher 7573 Seitenbesuche
Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg,   DFG-VK Hessen,   DKP Nordhessen und DKP Hessen,   SDAJ Hessen,   Friedenstreff Rüsselsheim,   Attac Rüsselsheim, Fulda, Frankfurt am Main und Bad Hersfeld,   Pax Christi Fulda,   Antikriegsbündnis Marburg,   Die Linke Bad Hersfeld-Rotenburg,   Freidenkerverband Hessen,   Friedensforum Werra-Meißner,   Wetzlarer Friedenstreff,   Kasseler Friedensforum,   attac AG Globalisierung und Krieg,   linksjugend [\'solid] Hessen,   GEW Hessen,   Naturfreunde Hessen,   Friedens- und Zukunftswerkstatt Frankfurt,